Jetzt bei Top Erotix entdecken!
Diskrete und schnelle Lieferung Diskrete und schnelle Lieferung Grosse Auswahl Grosse Auswahl Sichere Bezahlung Sichere Bezahlung Fragen? 041-660' 19 19 Fragen? 041-660' 19 19 50'000 Artikel ab Lager 50'000 Artikel ab Lager
DER HILFSMITTEL SHOP
Super heisse Erotik Shop Angebote

Monats-Archive: Juni 2010

Die ‚O‘ hat mir erzählt: Hintergründe eines Bestsellers [Gebundene Ausgabe]

Die „O“ hat mir erzählt Pauline Réage, Régine Deforges Inhalt: „Die Geschichte der O“ und „Rückkehr nach Roissy“ von Pauline Réage zusammen in einem Band. Die Geschichte der O, einerseits hochgerühmtes literarisches Meisterwerk, andererseits verfehmtes Objekt moralischer Entrüstung, gehört ohne Frage zu den umstrittensten und rätselhaftesten Büchern des 20. Jahrhunderts. Nach Jahrzehnten allgemeiner Spekulation über die Urheberschaft brach die Autorin erstmals 1975 ihr Schweigen – das interview, das Régine Deforges damals mit ihr führte, bringt Licht ins Dunkel, klärt Fragen und beleuchtet die Denkweisen einer ungewöhnlichen Frau, die Generationen von sadomasochistisch liebenden Menschen gedanklich prägte. Die Geschichte der O einst in aller Unschuld für den Geliebten verfasst, avancierte schnell zur „Bibel“ der sich allmählich entwickelnden Subkultur, beschreibt sie doch nahezu alle auch heute noch verwendeten Szenarien und Versatzstücke sadomasochistischer Inszenierungen und Rituale. Prasselndes Kaminfeuer, knirschender Kies, das Klappern von Absätzen auf langen Fluren – starke Bilder, Archetypen, die seither, und gewiss auch fürderhin, durch Träume und Geschichten geistern, Modetrends des verlöschenden 20. Jahrhunderts wie Branding und Piercing vorwegnehmend. Ein Buch, das in seiner gedanklichen Stringenz, der Schönheit seiner Sprache, der rührenden – berührenden – Anmut seiner Protagonistin einzig dasteht und sicher auch nicht so bald von dieser Position verdrängt werden wird. Dieses Buch enthält neben dem umfangreichen Interview zu Dokumentationszwecken den vollständigen Text der „Geschichte der O“ und der „Rückkehr nach Roissy“.

Memoiren Der Frau Roland: Mit Einer Einleitung Die Frauen in Der Revolution. Erster-[Zweiter] Theil. V.2 [Taschenbuch]

This volume is produced from digital images created through the University of Michigan University Library’s preservation reformatting program. The Library seeks to preserve the intellectual content of items in a manner that facilitates and promotes a variety of uses. The digital reformatting process results in an electronic version of the text that can both be accessed online and used to create new print copies. This book and thousands of others can be found in the digital collections of the University of Michigan Library. The University Library also understands and values the utility of print, and makes reprints available through its Scholarly Publishing Office.

Olaf hebt ab (Taschenbuch)

Eine herrliche Geschichte vom Weihnachtsmann und von Olaf, dem Elch!Olaf träumt vom Fliegen. Zugegeben – für einen Elch ist das ein ziemlich ungewöhnlicher Wunsch. Aber seit Olaf im Preisausschreiben einen fliegenden Teppich gewonnen hat, ist er besessen von der Idee, durch die Lüfte zu schweben. Zwar entpuppt sich der fliegende Teppich als Flop, aber so schnell gibt Olaf nicht auf.

Einführung in die Soziologie der Behinderung (Broschiert)

Einführungsbuch zum Thema Behinderung und GesellschaftIn diesem Lehrbuch wird erstmals konsequent vor einem körpersoziologischen Hintergrund eine Soziologie der Behinderung entwickelt. Dies geschieht im steten Rückgriff auf kulturhistorische und kulturanthropologische Beispiele, auf statistische Daten und empirische Forschungsbefunde. Unter den Überschriften „soziale Produktionen“, „soziale Reaktionen“ und „soziale Konstruktionen“ wird ein fundierter Überblick über soziologische Dimensionen körperlicher, kognitiver und psychischer Behinderungen vermittelt. In exemplarischen Studien (u.a. zu sozialen Reaktionen, Freakshows, Behinderung im Nationalsozialismus, biographischen Aspekten von Behinderung) werden Denkweisen und Forschungsperspektiven der Soziologie der Behinderung demonstriert. Dabei wird auf klassische stigmatisierungstheoretische Konzepte und Befunde ebenso eingegangen wie auf neueste Forschungsergebnisse aus den naturwissenschaftlich geprägten Neurowissenschaften und die sozialkonstruktivistischen Ansätze der sogenannten „Disability Studies“. Das Lehrbuch ermöglicht eine neue und mehrperspektivische Sichtweise von Behinderung und richtet sich ebenso an Lehrende und Studierende, die an soziologischen Fragen interessiert sind, wie an Lehrende und Studierende der Sozial-, Heil- und SonderpädagogikIn diesem Lehrbuch wird erstmals konsequent vor einem körpersoziologischen Hintergrund eine Soziologie der Behinderung entwickelt. Dies geschieht im steten Rückgriff auf kulturhistorische und kulturanthropologische Beispiele, auf statistische Daten und empirische Forschungsbefunde. Unter den Überschriften „soziale Produktionen“, „soziale Reaktionen“ und „soziale Konstruktionen“ wird ein fundierter Überblick über soziologische Dimensionen körperlicher, kognitiver und psychischer Behinderungen vermittelt. In exemplarischen Studien (u.a. zu sozialen Reaktionen, Freakshows, Behinderung im Nationalsozialismus, biographischen Aspekten von Behinderung) werden Denkweisen und Forschungsperspektiven der Soziologie der Behinderung demonstriert. Dabei wird auf klassische stigmatisierungstheoretische Konzepte und Befunde ebenso eingegangen wie auf neueste Forschungsergebnisse aus den naturwissenschaftlich geprägten Neurowissenschaften und die sozialkonstruktivistischen Ansätze der sogenannten „Disability Studies“. Das Lehrbuch ermöglicht eine neue und mehrperspektivische Sichtweise von Behinderung und richtet sich ebenso an Lehrende und Studierende, die an soziologischen Fragen interessiert sind, wie an Lehrende und Studierende der Sozial-, Heil- und Sonderpädagogik.

Endlich Chef – was nun?: Was Sie in der neuen Position wissen müssen [Taschenbuch]

Wollten Sie das: Chef werden? Haben Sie sich gründlich überlegt, was der Rollenwechsel nach sich zieht? Was das heißt: zu leiten? Wem diese Gedanken vertraut sind, dem wird das Buch als Starthilfe sehr nützlich sein. Jürgen W. Goldfuß hat es für die Neulinge in Leitungspositionen geschrieben. Trifft aber die Statistik zu, dass 80% aller Mitarbeiter mit ihren Vorgesetzten unzufrieden sind, dann darf der Bedarf getrost höher angesetzt werden. Goldfuß ist Trainer für Führungskräfte und gibt weiter, was er in unzähligen Seminaren erprobt hat. Mit ein wenig Vorstellungsvermögen reicht die Lektüre fast an die praktische Seminarerfahrung heran, denn Goldfuß baut sein Buch ganz im Stil eines Trainings auf: Wissensvermittlung, Selbsttests und Übungen an Beispielen aus dem Alltag. Das nötige Grundwissen vermittelt er im Rundflug über so gut wie alle Aufgabenfelder von Führungskräften: die Startsituation, Zeitmanagement, Mitarbeiterführung, die Sandwichposition zwischen oben und unten, Führungseigenschaften, Mitarbeitermotivation und -förderung, Change-Management, Kommunikation, Krisenmanagement, Zielvereinbarungen und Weiterbildung. Bei der Fülle der Themen kann der Autor alles nur kurz anreißen. Er bringt einiges an Theorie und viele pragmatische Handlungsanweisungen. Hochfliegende Führungsphilosophien sind seine Sache nicht. Für ihn ist Führen ein Handwerk, das man lernen kann und viel mit der richtigen Einstellung zu tun hat. Doch bekanntlich wächst man an seinen Aufgaben. Goldfuß‘ Buch bietet die Gelegenheit, die möglichen Situationen einmal gedanklich durchzuspielen. Am eindringlichsten gelingt ihm das im Schlusskapitel „Führen kann man lernen“. Er skizziert typische Szenen, in denen Verstand, Entschlossenheit und Führungstechnik verlangt werden. Der Leser füllt Checklisten aus, um die Situation und die Ziele zu klären und operative Maßnahmen einzuleiten. In den Kommentaren zu den Übungen gibt Goldfuß dann sein Feed-back. Das muss nicht auf Punkt und Komma mit den eigenen Antworten übereinstimmen. Man weiß aber jetzt etwas besser, was es heißt: zu führen. –Herbert Wintrich — Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Feng Shui: Gesund und glücklich leben (Broschiert)

Eine praktische und leichtverständliche Einführung in Theorie und Praxis des Feng Shui, die altchinesische Harmonielehre in Verbindung mit buddhistischem Gedankengut zur individuellen Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität. — Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Dating-4you mit Dir

Finden Sie schnell und problemlos das richtige Dating. Tausende Singles warten auf dich. Dating-4YOU Hier verliebt sich die Schweiz